Montag, 29. Februar 2016

Life: The end of the month

Ein wundervoller Montag und ein 
durchschnittlicher Februar neigen sich zum Ende.
Höhen und Tiefen durchgegangen, doch alles geschafft.

Um ehrlich zu sein, bin ich heute morgen das erste mal an einem Montagmorgen aufgewacht und  aufgestanden und dachte mir so yeahh, dass wird eine gute Woche!
Ich weiß nicht wieso ich das gedacht habe, aber heute konnte ich meine Freude schon erfolgreich umsetzen, ich habe meine Klausur in Deutsch wieder bekommen mit einer 2-, habe mein Zimmer geputzt und aufgeräumt, ein bisschen Sport gemacht und eine Kleinigkeit für meine Familie gekocht.

Wie ich ja bereits erwähnt habe und ihr es sicherlich wisst, neigt sich der Februar um wenige Stunden dem Ende und das heißt, ich habe einiges aus dem Februar zu erzählen!

Fotografie
fotografiert habe ich diesen Monat um ehrlich zu sein nicht so viel, wie beispielsweise im Januar, es sind mehr Sonnenuntergänge, Regentropfen oder Blumen geworden.







Musik
Ich war diesen Monat ziemlich viel auf Spotify und auf Youtube unterwegs und habe viele neue tolle Songs entdeckt!
- 10000 Tränen von Berge
- Zuhause ist wir von Motrip feat Lito
- Nobody arround von Gjan
- Nimm mich mit von VAUU
- Ich muss immer an dich denken von Pretty Pink feat SDP
- Fight Song von Rachel Platten
- Jour 1 von Louane
- Stimme von EFF
- My House von Flo Rida
- Regenbogen von Wincent Weiß
- Here von Alessia Cara

Filme
Ich muss ehrlich gestehen, seit mein Daddy mir vor zwei Wochen erzählt hat, dass wir Amazon Prime haben laufen Serien und Filme bei mir rauf und runter, darunter..
- die Serie "das geheimnissvolle Kochbuch", eigentlich eher für kleinere Kinder, aber ich fand es mal ganz schön
- die Serie "The Dance Acadamy", ich habe früher vereinzelt Folgen aus Kika geschaut und da ich selber tanze hat mich die Serie sehr angesprochen
- den Film "Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe", ich fand den Film irgendwie seltsam, haha
- den Film "Bad Teacher", den Film kann ich wirklich nur jeden weiterempfehlen, der so ein bisschen Spaß und Beziehungskrise mag
- den Film "Bad Neighbours", bester Film diesen Monat
- den Film "Bibi und Tina", ich glaube als ich den Film geschaut habe, war ich mal wieder ganz Kind, aber ich liebe es an manchen Tagen solche Filme zuschauen

Unternommen
Ich muss ehrlich sagen, der Februar war an sich relativ langweilig was Treffen mit den Freunden anbelangt. Ich habe mich einmal mit zwei Kumpels getroffen und dann zweimal mit einem sehr guten Freund, grüße an dich!
Ich hoffe der März wird ein bisschen besser, was das betrifft!

Lebenserfahrungen
Ihr denkt euch jetzt bestimmt, what?! 
Ich dachte mir, so etwas kann ich auch mit in diesen Post nehmen, denn man lernt um ehrlich gesagt jeden Tag aufs neue dazu. Ja, was habe ich denn nun eigentlich gelernt, mal überlegen..
- ehrlicher auf Menschen zu gehen und offener an bestimmte Dinge gehen
- nur noch Menschen zu vertrauen, wo ich mittlerweile hundertprozentig weiß, dass sie es sich für sich behalten und mir gelegentlich Ratschläge geben können
- ich war noch nie die beste in Englisch, aber neuerdings mag ich Englisch echt gerne, aber das nur, weil ich die Sprache versuche auf eine andere Art und Weise zu lernen, dass es Spaß macht
- Menschen ihre Freiheiten zu lassen, möchte ich im Gegensatz ja auch, ich mag es überhaupt nicht, wenn man mir so auf die Pelle rückt

Wie war euer Februar?

Mittwoch, 24. Februar 2016

Healthy: Positiv life

Jeden Tag!
jeden Tag aufstehen, fertig machen, das alltägliche,
jeder Alltag ist anders, unterschiedlich.
Dennoch haben wir manchmal das Gefühl, dass wir uns leer und verlassen fühlen.
Ich persönlich habe mir mit der Zeit Dinge gesucht, die mich motivieren und 
mein Leben glücklicher zu leben!

Ich habe vor ein paar Tagen so eine "Daily Health Checklist" auf WeHeartIt gefunden, die genau das widerspiegelt, wie man einen gesunden Alltag hat.
Jeder sieht ein gesundes Leben anders, für manche ist es der Job, Sport, Ernährung oder einfach nur der Lebenfrohsinn.


Ich persönliche finde, dass es toll ist einen tollen Beruf zu haben, Sport zu treiben oder sich gesund zu ernähren, doch ist dies nicht alles im Leben!
Viele sagen immer das Leben ist vorbestimmt, dein Zukunft, ein guter Freund oder etwas mehr sagte mir letztes das die Zukunft nicht vorausbestimmt ist, denn du hast die Zukunft sozusagen in deinen eigenen Händen. Du kannst jedes Ereignis was in deinem Leben passiert beeinflussen, positiv oder negativ.

Für mich ist es wichtig, dass meine Familie gesund ist und ich mich mit ihnen gut verstehe, das meine Freunde gesund sind und dass ich mit ihnen reden kann und sie mit mir, dass man Vertrauen zueinander hat. Das ich versuchen kann alles zu erreichen was ich möchte, denn nichts ist unmöglich. Glaube nur an dich selber! Dies ist natürlich nicht alles was mir wichtig ist, aber ist wirklich das Herzergreifende. 

Ich muss sagen, dass eine gesunder und ausgewogener Alltag sehr wichtig für mich geworden ist, ich habe begriffen, mich so zu ernähren, dass es meinen Körper gut tut. Bei mir spielt die vegetarische Ernährung eine große Rolle, aber dennoch verurteile ich keinen der Fleisch oder Fisch isst, denn es muss jeder für sich selber entscheiden, wie er sein Leben lebt.

Genauso, wie gesagt wird, es ist gut jeden Tag viel Sport zu machen! So habe ich am Anfang auch geglaubt, aber ich muss ehrlich sein, dass mir klar geworden ist, dass es meinem Körper besser tut, wenn ich Sport mache, wenn ich wirklich Lust dazu habe, mal ist es mehr, mal weniger.


Was ich euch damit sagen möchte, dass es zwar nicht alles ist der zu meinen Sinnen im Leben gehört, aber ihr euren Sinn um glücklich zu sein finden müsst, um euren Sinn zu sehen, wirklich jeden Tag weiterzumachen. Deswegen gibt es warscheinlich auch so viele Selbstzweifel.

Was gehört zu euren Sinnen im Leben?

Samstag, 13. Februar 2016

Kooperation: Testpaket von Balea

Gestern hat mich ein liebes Paket vom DM Marken Insider von Balea erreicht. Ich muss im Voraus sagen. die Produkte habe ich kostenlos erhalten und sie gesponsert sind. Im Allgemeinen habe ich mich sehr über das Paket gefreut, weil ich mit so etwas überhaupt nicht gerechnet habe!
Ich dachte mir ich stelle euch die Produkte mal vor, vielleicht kann ich euch ja ein bisschen inspirieren?

- das Paket ist ein Stylingpaket für die Haare - 

- Als ich die Box öffnete empfing mich eine Karte vom Insider Team - 

- darunter lag ein Heft, wo die neuen Stylingprodukte vorgestellt wurden, ich sag euch, ein Großteil klingt wirklich klasse, zusätzlich war noch ein Notizbuch erhalten -


- das sind die Produkte, ein Anti - Frizz Volumen Spray, eine Locken Lotion und ein Quick - Dry Föhn Spray, mehr kann ich euch die Produkte jetzt nicht vorstellen, weil ich sie bisher noch kaum getestet habe, aber ich werde sie im Laufe der nächsten Monate bestimmt nochmal ansprechen.

Noch einmal ein großes Dankeschön an DM.

Habt ihr schon einmal ein Dm Paket zum Testen bekommen?

Mittwoch, 10. Februar 2016

Personal: Thinking

Zum Glück geht es mir wieder besser. Es ist und war nur eine Infektion, der Gürtelrose gerade dran vorbei geschleift, puhh. 
Wie ihr vielleicht gemerkt habt, kommen in letzter Zeit ziemlich viele Gedankentexte online, dass liegt daran, dass ich in letzter Zeit so sehr über alles nachdenken muss und mal schauen was die Zukunft so bringen wird.


Zwei Puzzelstücke

Eine Liebe beginnt, die andere zerrinnt. Ein Bruchstück, ein Neustück, ein Randstück, ein neues Puzzelstück. Gefühle, Gedanken, Vertrauen, Einzigartigkeit kann das alles zusammen passen? Können sich zwei Stücke zusammenschließen? Können sie ein gemeinsames Vielfaches ergeben. Geht das? Gibt es das? Kann ich das? So viele Fragen, so viele Antworten. Ich beginne zu überlegen, überlegen zu denken, gibt es mein Gegenstück, ist es vielleicht schon da, übersehe ich es, muss ich noch suchen? Solche Gedanken quälen mich Tag und Nacht. Nachtgedanken, Taggedanken, ein Berg mit Gedanken. Ich vergleich des öfteren meine Gedanken mit einem Berg voller Papierkram und frage mich schaffe ich es ihn aufzuräumen? Ich möchte ihn finden, meinen wahren Prinzen, ihn finden der mich beschützt, mich unterstützt, mich schätzt, mich lieb hat, der mit mir lachen kann, mit mir weinen kann, mit dem ich stundenlange Mitternachtstelefonate führen kann, der einschläft von meinen Worten, einfach dieses besondere hat. Vielleicht hab ich ihn schon gefunden, vielleicht. Vielleicht weiß ich davon noch gar nichts, vielleicht. Vielleicht, vielleicht, vielleicht.
Ich warte auf mein passendes Puzzelstück, das Puzzelstück das mich glücklich macht und perfekt in meins passt!

Ich hoffe euch hat mal wieder ein kleiner Einblick in die Gedanken gefallen, ich kann euch schonmal sagen, am Wochenende kommt wieder etwas mit Beauty.

Habt ihr euer Puzzlestück schon gefunden?

Montag, 8. Februar 2016

Life: My week

Auch wenn heute die neue Woche wieder beginnt, dachte ich mir euch von meiner letzter Woche zu erzählen, die Woche war wortwörtlich ein ganz schönes Chaos und ich denke nicht so toll.

Montag:
Montag war wieder Schule und das neue Halbjahr ging los, ich muss sagen ich bin ziemlich gut ins neue Schuljahr gestartet und bin auch mit ein paar neuen Fachlehrern überraschend doch einigermaßen zufrieden. Glücklicherweise hatten wir am Montag auch spontan eine Schulstunde früher Schluss.

Dienstag: 
Dienstag, war ehrlich gesagt nicht so viel los, außer die alltägliche Gerüchteküche in der Schule, die ab und an doch ganz schon witzig werden kann, haha.

Mittwoch:
Mittwoch hatten wir eine Stunde Schulsport, wo wir abgestimmt haben, dass wir jetzt erst einmal als Thema Fußball haben, wir könnten zwischen Fußball und Volleyball entscheiden. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung, da ich seit dem Fußballturnier am letzten Schultag im ersten Halbjahr ziemlich viel Freude am Fußballspielen habe. Abends hatte ich dann Tanztraining, welches ganz lustig war, obwohl meine Schwester nicht mit war, da sie auf Klassenfahrt war. Weshalb lustig? Die Aufstellung wurde ein bisschen umgestellt und wir haben zwei Hebefiguren gemacht, wobei ich bei der ersten meine Partnerin mit meinen Füßen im Beckenbereich halten muss, dass sie so auf mich drauf springt und ich sie mit meinen Händen dann an den Schultern halte. Ich wette, dass sieht eher aus wie so ein schlafendes Lama, aber haha. Die zweite Hebefigur geht so, dass meine Partnerin auf mich zugerannt kommt und auf mich springt das ich sie mit einer Hand an der Hüfte und mit er anderen unter ihren Beinen festhalten muss, einmal sind wir fast beide auf den Boden geflogen, uff.

Donnerstag:
Donnerstag war wie am Dienstag ebenfalls nicht viel los. Nach der Schule war dann eine Freundin bei mir, wir haben bisschen gequatscht, uns die Anlage angeschaut, wo wir im Sommer gemeinsam hinfahren werden und unseren Klassenlehrer ein paar Informationen für die Abschlussfahrt geschickt. Später ging es dann noch zur Tanzschule, wo wir wieder ein paar neue Sachen gelernt haben, zb. beim Disco Fox den "Korb",  einige die vielleicht nicht wissen was das ist, das ist eine Drehung wo sich die Dame zum Herren eindreht.

Freitag:
Freitag war wirklich sehr chaotisch. Nach der Schule ging es zu einen guten Kumpel, wo ich dann bis abends war, es war wirklich ein schöner und lustiger Nachmittag. Abends als ich Zuhause war, fing dann der Horror meines Lebens an. Da ich letzten Samstag im Schwimmbad war und dadurch an meiner Stirn an einer Stelle Ausschlag bekommen habe (ich dachte es wäre eine Chlorallergie), der Ausschlag bildete sich nun an meinen linken Auge, ich bekam ziemlich starke Schmerzen, sodass mein Dad mit mir abends um kurz vor neun noch ins Krankenhaus gefahren ist, wo wir erst einmal fast zwei Stunden warten mussten und dann wollten dich mich auch noch da behalten, zum Glück habe ich dann doch erst einmal Medikamente bekommen, in der Hoffnung, dass das helfen wird!
Zuhause war ich dann erst um halb zwölf.

Samstag:
Nachdem ich die Nacht mehr oder weniger überlebt habe, war mein Auge am Morgen erst einmal übelst angeschwollen, dass ich kaum sehen konnte. Dank einer Schmerztablette habe ich den Tag dann doch überstanden. Ich habe wirklich fast den ganzen Tag im Bett gelegen, war am Laptop, habe gegessen oder habe ein bisschen mit Freunden geschrieben. Nachmittags habe ich dann erst einmal drei Stunden geschlafen, da die Medikamente einen echt unheimlich müde machen.

Sonntag: 
Zum Glück, war mein Auge morgens nicht angeschwollen, die Schmerzen hielten sich auch in Grenzen, sodass ich bis aufs weitere keine Schmerztablette nehmen musste. Diesen Tag verbring ich großteils auch in meinen Bett, wobei ich sagen muss, dass mein Wochenende echt ein bisschen durch meine Infektion schief gelaufen ist. Morgen gehe ich dann allerdings nicht zur Schule, was mich ein bisschen ärgert, weil ich nochmal ins Krankenhaus, bzw. zum Arzt muss und ich bete, dass ich keinen Krankenhausaufenthalt entgegennehmen darf.

Ich wünsche euch allen eine schöne und vor allem gesunde Woche!


Wart ihr schon einmal wegen etwas im Krankenhaus, für längere Zeit?

Samstag, 6. Februar 2016

Photography: A day in the nature

Wie ihr eventuell gemerkt habt, besitze ich eine ziemliche Freude daran meine Gedanken in Texte umzuwandeln und da ich auch schon von meiner besten Freundin und einen sehr guten Kumpel gelobt wurde, grüße an euch Cate und Lauren, hab euch lieb!♥

Aufjedenfall bin ich Sonntagvormittag mit meiner Kamera losgezogen in die Natur und habe ein paar Gedanken sammeln lassen und ein paar tolle Aufnahmen sind auch entstanden, die ich euch in Verbindung mit dem Text gerne zeigen wollte.

- Objektivdeckel - 

- Blätter - 

- Ästchen - 

- helles Gras - 

- Wagen mit Holz - 

- alter Teich - 

- Holz - 

- Die Sicht der Bäume von unten nach oben - 

- Knospe - 

- my shoes - 

- was alles so an einer Scheune wächst?:D -

Und nun zum Text, der meine Gedanken an diesem Spaziergang wiederspiegelt!

Und nun geh ich dahin..

Ich geh dahin, geh meinen Weg. Der Weg vor mir, die pure Natur, die Kälte die meine Haut spürt, der Wind der meine Haare zersaust. Ich geh dahin, einfach fort. Tu einfach nur was mich frei macht, mich los lassen lässt, wie ein Wind durch meine Gedanken. Manchmal frage ich mich echt, kann ich meine Gedanken einfach nur wegwehen lasse, geht das? Will ich das? Lässt mein Kopf das überhaupt zu?
Gedanken kommen rein, Gedanken kommen raus.
Deine Stimme, meine Stimme, fremde Stimmen, bekannte Stimmen, alles bildet doch irgendwie eine Stimme, einen neuen Gedanken.
Neue Gedanken lassen dich nachdenken, nachdenken von dem was dir wehtut, dich nachdenken lässt.
Sind wir mal ehrlich, denken tut man immer, nachdenken. Zugeben möchte man es nicht immer.
Ich möchte nur klar denken können, klar denken können, damit ich weiß was ich denken soll.

Ich hoffe euch hat dieser ich muss ehrlich sagen über langer Post gefallen?

Wie ordnet ihr eure Gedanken?

Montag, 1. Februar 2016

Life: Love? what is that?

Liebe? Liebe, was ist das überhaupt?
ich spüre die Stille, die Verbundenheit, ich denke nach, denke nach, was das alles ist. Liege in seinem Arm, er seinen Arm dicht umschlungen um meinen Bauch, ich meine Hand an seinem Hals. Ich möchte denken, ich möchte fühlen, doch ich kann nicht. Irgendwas in mir versperrt den Weg. Mein Kopf sagt, lieb oder lass es. Ist er überhaupt dein Typ oder ist es doch nur freundschaftlich. Gefühlschaos, pures Gefühlschaos. Momente, in denen man am liebsten nicht da wäre. Stimmen um dich herum, ihr passt voll gut zusammen. Ich denke nach.. stimmt das? oder auch nicht, mh? Sind vielleicht Gefühle bereits vorhanden, oder doch nicht? Man kann nicht mehr denken, man kann nicht mehr fühlen, man könnte los lachen oder auch los weinen, man weiß nichts mehr, man ist einfach durcheinander. Ich fange an in Gedanken zu zählen, du liebst ihn, du liebst ihn nicht, du magst ihn vielleicht nur, wo soll ich nur stehen bleiben, wo nur?!
Eine schöne Nachricht von ihm, ein Lächeln von mir, ich möchte ihn einfach nur besser kennenlernen, ich besser schätzen lernen, ihn besser urteilen können *positiv*, vielleicht möchte ich ja mehr als Freundschaft? 
Doch da gibt es Dinge, die einfach nicht funktionieren können, kann ich es schaffen das er es lässt, oder schaff ich es doch nicht? Ein Blick in die Zukunft? Ich weiß nicht.
Ich denke ein langer Spaziergang wäre jetzt perfekt!



Ich hoffe euch hat dieser Text gefallen, da viele Interesse an meinem letzten Text gezeigt habe, werde ich öfter mal Texte schreiben, wo ich meinen Gedanken einfach mal freien Lauf lasse, einfach ich bin!

Kennt ihr solche Situationen?