Mittwoch, 23. November 2016

EIN JAHR MARIECELIINE + BLOGVORSTELLUNG

Erstes Jubiläum

Ich kann es kaum fassen, vor einen Jahr habe ich diesen Blog gegründet.
Ich kann mich noch gut zurückerinnern, dass ich davor schon paar Versuche auf anderen Blogs versucht habe, aber nie das richtige gefunden habe.
Aber in diesem Blog habe ich eindeutig das Richtige gefunden.

Ich möchte dir, jeden einzelnen von euch Danken, der meine Beiträge liest und eine konstruktive Kritik und wundervolle Kommentare schreibt.
Es bedeutet mir jedes mal ziemlich viel, wenn ich deine lieben Worte lesen darf!

Ich weiß noch ganz genau, wie meine ersten Blog Beiträge noch ziemlich unstrukturiert und unkompliziert waren, hier und hier.
Ich bin aber glücklich, dass alles so schlicht und einfach begann.
Man lernt ja bekanntlich dazu.

Ich freue mich unglaublich über 75 veröffentlichte Beiträge, 74 Follower , über 21000 Seitenaufrufe und über 1200 fleißige Kommentare.

DANKESCHÖN!!!

Außerdem möchte noch einmal herzlich bei ein paar bestimmten Bloggern für ihre Kontaktfreudigkeit und auch Außerhalb des Blogs bedanken.


Für die Zukunft wünsche ich uns allen alles Gute und ich hoffe, dass ich euch mit meinen Beiträgen weiterhin vertreten kann. 
Wie gefällt dir eigentlich mein neues Blog Design und meine Struktur, wie ich meine Beiträge aufbaue?



Und nun zur Blogvorstellung, die ich zum Anlass des einjährigen Blog Jubiläum starten wollte. 


So kannst du teilnehmen:

1. Folgt mir via GFC und/oder auf Bloglovin etc.

2. Schreibe ein Kommentar, in dem du mir Name, Alter, deinen Bloglink und eine kurze Beschreibung über deinen Blog verrätst. Bitte schreib auch dazu, auf welchen sozialen Netzwerken du mir folgst und wo du meine Blogvorstellung verlinkst. 

3. Verlinke diese Blogvorstellung auf deinen Blog und/oder Post etc. Wenn du magst darfst du dazu auch das obere Bild zur Blogvorstellung benutzen.

Mit deiner Teilnahme bestätigst du, dass ich deine Bilder für die Blogvorstellung nutzen kann.

Viel Glück - ich freue mich auf deinen Blog!

Freitag, 18. November 2016

LASS DICH VON NIEMANDEN ZERSTÖREN

"Es gibt Momente, wo du einfach keine Kraft mehr hast zu kämpfen"

fotografiert von Tim

Hallo, du da draußen.
Du bist gerade auf diesen Beitrag gestoßen und fragst dich bestimmt, was möchte sie mit dem Titel dieses Beitrages bezwecken.

In diesem Beitrag geht es, um die Kraft aufzugeben und wie Menschen einen zerstören können.


Du da draußen, erinnerst du dich vielleicht an eine Situation, die dir negativ in Erinnerung liegt.
Hast du dort vielleicht viel geweint, hast mit deinen Freunden darüber geredet oder wolltest einfach nur noch deine Ruhe und Abstand?


Solche Momente gehören im Leben dazu und sie geben uns Erfahrungen.


Du möchtest vielleicht nur eine normale Konversation mit einer Person führen.


Worte die dich verletzten.
Du möchtest kämpfen.
Du möchtest einfach nur einmal stark sein.


Es gibt Situation im Leben. 
Sind es Streits mit Freunden, Bekannten, oder wen auch immer.
Seien wir mal ehrlich, wir möchten doch einfach nur Frieden und keine Auseinandersetzungen.
Dennoch denkst du vielleicht in diesen Situation überhaupt nicht daran, bist sauer, wütend oder lässt einfach nur deinen Frust raus.

Es fliegen Worte, die dich verletzten, Worte die dich zum Weinen bringen.

Viele Menschen versuchen dies schnell möglichst zu schlichten und sich einfach zurück zu ziehen.
Distanz.


Was macht man aber, wenn das nicht funktioniert?
Fragen stellen sich...
Nachrichten ignorieren?
Antworten?
....


Du versuchst dich aus der Situation zu retten und irgendwie deine Ruhe zu haben.
Einfach wieder zu dir selber zu finden.


Ich gebe dir mit in deinen Morgen, deinen Mittag, deinen Abend oder in deine Nacht:
Lass dich von NIEMANDEN unterkriegen.
Lass deinen Gefühlen freien Lauf.
Lass deinen Tränen freien Lauf.
Lass auch deinem Lachen freien Lauf.
Finde aber wieder zu dir selbst.
Lebe dein Leben weiter.
Lass dich nicht zu dolle runter ziehen.


DU darfst auch mal schwach sein und deine Kraft loslassen. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Outfit:
Cargojacke: H&M
Schal: H&M
Jeans: Berska

Vielen Dank auch wieder an meinen kleinen Bruder, für die Hilfe beim Fotografieren!

Dieser Post spiegelt ein persönliches Erlebnis dar.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende!

Sonntag, 13. November 2016

NIEMAND AUF DIESER WELT IST PERFEKT

"PERFEKTIONISMUS"

Ein Begriff, der jeden von uns bekannt sein muss.
Wir leben im 21.Jahrhundert.
Viele Menschen, vor allem in meiner Generation möchten dem Perfektionismus entsprechen.

fotografiert von Tim 

Warum aber?
Ich denke, dass wir heutzutage viel zu viel zu bekannten Menschen hochschauen.
Sie uns als Vorbild nehmen.
Aber sind diese Menschen nicht auch nur Menschen?
Ja sind sie! Sie sind auch nur ein Mensch, wie du und ich.

Natürlich nimmt man sich Inspirationen an den Menschen, aber diese Menschen entsprechen auch nicht dem Perfektionismus, wie du es vielleicht denkst.

" You were born to be real, not to be perfect "


Wollen wir nur versuchen perfekt zu sein, um unser Ego zu pushen?

Ich denke, dass manche Momente oder Tätigkeiten denen wir nachgehen für uns perfekt erscheinen, weil sie in uns Zufriedenheit ausstrahlen. 
Wir sind einfach mit diesem Moment oder dieser Tätigkeit oder uns selber zufrieden.
Allerdings kommt immer wieder dieser Moment, wo man mit sich sich selbst zu kämpfen hat.
ANGST!!!

fotografiert von Tim

Ich lege dir an Herz!
NIEMAND ist perfekt!
Egal, ob er dünn oder dick ist.
Egal, ob er schlau oder dumm ist.
Egal, ob er groß oder klein ist.
Egal, ob er viel Geld oder wenig Geld besitzt.
Egal, ob er viele Freunde hat oder wenige.
Egal, ob er schüchtern ist oder nicht.

KEIN Mensch dieser Welt ist perfekt!
Liebe dich, wie du bist!

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Outfit:
Jeansjacke: s´Oliver
T-Shirt: Primark
Jeans: Bershka
Schuhe: Deichmann

Vielen Dank auch meinem kleinen Bruder Tim für die tolle Unterstützung beim Fotos machen!
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wünsche dir einen wunderbaren Abend!

Sonntag, 6. November 2016

MY WEEK

Endlich ist der November da!
Mein persönlicher Lieblingsmonat.


Ich dachte mir, ich erzähle euch ein wenig von meiner Woche, da ich gerade spontan auf die Idee gekommen bin.


Mein Montag fing ganz entspannt an, da ich jeden Montag zur zweiten Stunde habe und somit ein wenig länger schlafen konnte. Nach der Schule habe ich mich ein wenig ausgeruht und für den Physiktest am nächsten Tag gelernt. Abends war ich noch mit meiner besten Freundin und ihre Mama beim Zumba. 

Der Dienstag war auch ganz okay. Der Physiktest lief richtig gut und ich bin schon auf das Ergebnis gespannt. Dienstag haben wir allerdings erfahren, dass wir die Biologieklausur noch einmal schreiben müssen, weil sie zu schlecht ausgefallen. Ich war dann natürlich ziemlich aufgewühlt und war mir ziemlich sicher, dass ich keine schlechte Klausur geschrieben haben kann, weil ich so gut, wie alles konnte. Gegen kurz vor drei war ich dann auch von der Schule Zuhause. Auf einer Empfehlung von einer Freundin habe ich dann nach langer Zeit wieder einen Mittagsschlaf gemacht. Danach habe ich aber gemerkt, dass es mir überhaupt nicht gut ging. Ich hatte ziemliche Kopf- und Nackenschmerzen und Kreislaufprobleme. Abends musste ich noch meine Hausaufgaben erledigen und habe mir ein bisschen für die Englischklausur am nächsten Tag angeschaut.

Mein Mittwoch war ehrlich gesagt so ähnlich, wie mein Dienstag. Mir ging es den ganzen Vormittag nicht gut und die Englischklausur ist auch nicht wirklich gut gelaufen. Zum Glück hatten wir den Tag drei Stunden früher aus, sodass ich schon um kurz vor eins Zuhause war und mich den ganzen Nachmittag eigentlich nur noch ausgeruht habe.

Donnerstag ging es mir wieder besser und wir haben die Biologieklausur zurück bekommen. 
Zum Glück habe ich eine zwei, allerdings muss ich sie ja trotzdem noch einmal schreiben, aber die Zensur wird als fachspezifische Note mit gezählt. Ein guter Pluspunkt für mich. Donnerstagnachmittag habe ich nur noch einen Blogpost geschreiben, der danach auch gleich online gegangen ist, hier. Der Beitrag handelt um den Klimawandel und ich kann dir diesen Beitrag sehr zu Herzen legen.

Mein Freitag war zum Rest der vorigen Tage ziemlich entspannt. In Kunst haben wir an unseren Arbeiten weiter gemalt, vielleicht werde euch das Ergebnis bald mal zeigen. Dann wurde uns eine Schule für die Oberstufe vorgestellt, in Englisch haben wir eine Übung für die mündliche Prüfung gemacht und in Wirtschaft haben wir uns um das Thema Energiesparen gekümmert. Ehrlich gesagt muss ich sagen, dass ich meinen Schultag am Freitag richtig gerne mag.
Nachmittags habe ich mein Zimmer aufgeräumt. Abends noch mit meiner besten Freundin noch beim Zumba und danach waren wir noch beim Laternenumzug, da unsere kleinen Geschwister dort auch waren.

Samstag, der beste Tag dieser Woche. Mein Geburtstag. Der Tag begann ganz entspannt, dass ich mich erst einmal fertig gemacht habe und dann gemütlich mit meiner Familie gefrühstückt habe. Danach habe ich meine Geschenke ausgepackt über die ich mich alle gefreut habe. Etwas später bin ich mit meinem ganz kleinen Bruder und meinem Papa einkaufen gewesen und in der Waschanlage. Nachmittags habe ich mich ein wenig ausgeruht und gegen kurz nach vier kam meine beste Freundin. Von ihr habe ich auch etwas tolles bekommen und wir haben dann noch ein bisschen gequatscht bis  unser Kartoffelgratin fertig war. Es war so lecker! Abends sind wir auf das Glühweinfest bei uns im Dorf gegangen, ich habe erst einmal für uns und die Mama meiner besten Freundin eine Runde geschmissen, anschließend sind wir mit den Jungs noch ziemlich brutal Go Kart gefahren, haha. Danach sind wir noch mit zu den Jungs und haben den Abend ausklingen lassen.

Ziemlich fertig bin ich heute aufgewacht und lag gefühlt fast den ganzen Tag im Bett. Nachmittags habe ich zwei Stunden geschlafen und den Abend werde ich noch genießen mit schönem französischen Rap, lesen von Blog Beiträgen und einfach der Ruhe.


Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend!
Wie hast du deine Woche verlebt?

Donnerstag, 3. November 2016

KLIMAWANDEL UND WIE ER UNS ALLE BETRIFFT

KLIMAWANDEL

Ich denke, wir alle haben diesen Begriff bestimmt schon einmal gehört, egal ob es in der Schule, in den Medien oder im Familien/Freundeskreis gewesen ist.
Wir alle tragen dazu bei, du bist ein Teil davon!

Was ist der Klimawandel?
Der Klimawandel, Klimaänderung, Klimawechsel oder Klimaschwankung, bezeichnet die Veränderung des Klimas auf der Erde auf der wir leben. 
Unabhängig davon, ob die Ursachen auf natürlichen oder menschlichen (anthropogenen) Einflüssen beruhen.
Quelle: Wikipedia




Was sind die Ursachen des Klimawandels?

Der Treibhauseffekt ein größer Bestandteil der Klima Erwärmung.
Normalerweise sind Treibhausgase ein natürlicher Bestandteil unserer Erdatmosphäre, allerdings produziert der Mensch seit der industriellen Revolution viel mehr zusätzliche Treibhausgase.
Die Gase haben an sich immer für ein Gleichgewicht gesorgt, sodass Sonnenstrahlen absorbieren oder abstrahlen konnten. Allerdings erwärmt sich unsere Atmosphäre durch das steigen der Treibhausgase, welches zu einer Temperaturveränderung führt.
Vor allem die Verbrennung fossiler Rohstoffe beschleunigt diesen Effekt. 


Solarstrahlung

Einer der natürlichsten Einflüsse auf das Klima ist die Kontinentaldrift. Die Verschiebung der Kontinente sorgt über lange Zeiträume zu großen Veränderungen in Wetter, Klimageschehen und bestimmten Lebensräumen. 

Auch die vulkanische Aktivität hat eine Rolle im Klimawandel. Bei aktiven Vulkanen werden große Mengen an kleinen Partikeln (Aerosole) in die Atmosphäre geschleudert, die die Intensität der Sonneneinstrahlung und damit auch die Temperatur auf der Erde erhöhen oder verringern können. Die Aerosole gelangen auch soweit in die Atmosphäre, dass sie auch in die Ozonschicht eindringen und sie damit durch Aschewolken verdunkeln können.
Quelle:  https://www.globalisierung-fakten.de/klimawandel/gruende-fuer-klimawandel/

Was sind Folgen des Klimawandels?
- höhere Durchschnittstemperatur
- steigende Meeresspiegel, schmelzende Gletscher
- Verschiebung von Klimazonen
- Wetterextreme
- Versauerung der Meere
- Erwärmung der Meere
- Veränderung der Meeresströmung
- Ergrünen der Sahara
- schnellere Ausdehnung von Tropenkrankheiten
- Bedrohung von Tier und Pflanzenwelt (besonders sind Eisbären, Robben, etc. betroffen)
- ein Extremfall wäre das versiegen des Goldstroms, der warme Wassermassen in den Nordatlantik transportiert, was zu einem drastischen Absinken der Temperaturen in Nordeuropa führen würde, möglicherweise zu einer neuen Eiszeit.
- es gibt sicherlich noch mehr Folgen...

Was können wir gegen den Klimawandel tun?
- auf erneuerbare Energien umrüsten, beispielsweise Sonnen- oder Windkraft
- fahre mit dem Bus, Bahn oder Fahrrad, um zu ´verhindern, dass noch mehr CO2 ausgestoßen wird
- reduzierter Fleischanteil
- sparen an Inland- und Kurzstreckenflügen
- biologische Lebensmittel
- Energiesparen
- Ausschaltung von elektrischen Produkten, die nicht benutzt werden
- Ersetzung von alten Glühlampen durch LED Lampen
- Mülltrennung

Ich hoffe, ich dir einen kleinen Einblick in dieses Thema geben!
Ich finde dieses Thema sehr interessant und ziemlich wichtig, weshalb ich der Meinung bin, dass jeder sich mal über dieses Thema informieren kann.