Mittwoch, 31. August 2016

Personal: Kleine Entscheidungen tun auch ganz gut

Manchmal sind es kleine Dinge, die unser Leben um 90 Grad drehen.

Sind es eure Entscheidungen, sind es Entscheidungen anderer, die euer Leben betreffen?
Wie geht jeder einzelner damit um?

Mein Religionslehrer meinte letztens "Vielleicht sind manche Entscheidungen auch mal ganz gut"

Vielleicht kann diese eine Entscheidung dein Leben verändern. 
Vielleicht lernst du aus dieser Entscheidung.
Vielleicht verändert dich diese Entscheidung.
Vielleicht regt dich diese Entscheidung zum Denken an.
Vielleicht hat diese Entscheidung etwas negatives.
Vielleicht hat diese Entscheidung etwas positives.

Egal, welche kleine Entscheidung ihr und jemand in eurem Leben trifft, es gibt immer etwas positives und etwas negatives.

Ich persönlich habe gelernt Entscheidungen positiv zu sehen.
Egal was es ist.

In den ersten Momenten mag es vielleicht schwer scheinen, aber wenn du dein Gehirn sozusagen so einstellst, ist das relativ einfach.

Denkst du positiv nach einer Entscheidung siehst du die Zukunft vielleicht auch besser, du genießt sie. 

Siehst du die Zukunft positiv vermeidest du warscheinlich unnötigen Stress mit dir selber und deiner Seele.


Was ich dir damit eigentlich sagen möchte ist, dass du nach jeder Entscheidung oder jemand anderes welche dich aber betrifft versuchen kannst/musst den positiven Aspekt da dran/darin zu sehen. 
Denn was hilft dir dein negatives Denken, dass macht die Entscheidung schließlich auch nicht rückgängig.

Freitag, 26. August 2016

Outfit: Meeting in Hannover


Du bist ein Mensch und Menschen machen Fehler.
Du musst einfach nur hingehen, 
dich aufrichtig entschuldigen
und es beim nächsten Mal besser machen. 
Und wenn es die richtigen Leute sind, 
werden sie dir verzeihen.


.


Bomberjacke Bershka | T-Shirt H&M | Jeans Hollister | Schuhe Converse

Vielen dank, Lara!
Mich wurde es auch ziemlich freuen, wenn ihr bei der lieben Lara vorbeischauen wurdet. 
Sie hat auch einen Post zu ihrem Outfit hochgeladen.
Auch hier möchte ich ihr nochmal danke sagen. Danke für die tollen Bilder, danke für den tollen Tag, danke für alles! Du bist einfach so ein liebes und tolles Mädchen, dich muss man einfach gern haben!
Ich hoffe wir bleiben weiterhin so gut in Kontakt, treffen uns vielleicht irgendwann nochmal und verstehen uns weiterhin so gut. Ich vermisse dich!

Donnerstag, 25. August 2016

Personal: Wir haben es selbst in der Hand

Kennst du es nicht auch, dir stehen Situationen bevor, die für dich neu sind.
So unnatürlich fremd.

Warum reagierst du in Situationen so, wie du reagierst?
Wirst du diese Entscheidung bereuen?
Lässt dich diese Entscheidung positiver erscheinen?

Ich denke, es passieren heutzutage so viele positive und negative Sachen.
Ich denke, jede Entscheidung und jede Lebenssituation hat irgendwie seinen Sinn.

Erinnerst du dich vielleicht an nicht so tolle Dinge in deinem Leben?
Ich denke, bestimmt!

Ohne diese Entscheidung oder diese Situation wärst du heute warscheinlich nicht dort angelangt, wo du gerade bist. 

Ich spreche von deinem kompletten Leben, sei es deine Gefühlslage, deine Freunde, deine Einstellung oder was auch immer.


"Jeder Moment in deinem Leben hat eine besondere Wirkung"


- macht dein/e Freund/in mit dir Schluss, es hat seinen Sinn

- geht eine Freundschaft zum Ende, es hat seinen Sinn

- schreibst du in der Schule eine schlechte Note, es hat seinen Sinn

- hast du Streit mit deinen Eltern/Freunden, es hat seinen Sinn

- bist du krank, es hat seinen Sinn


Ich könnte noch so viele weitere Sachen aufzählen, aber die Beispiele reichen aus, um dir etwas zu verdeutlichen. 

Ich möchte dir damit verdeutlichen, dass auch jedes negatives Ereignis in deinem Leben einen Sinn hat. Vielleicht wirst du es in dem geschehenen Moment nicht verstehen, aber sobald dieses Ereignis etwas her ist, wird dir warscheinlich klar werden, wie es dein Leben, deine Einstellung zu etwas oder was auch immer verändert hat.

Ich finde es wichtig, dass es auch solche Momente im Leben gibt, denn somit lernst du auch aus deinen Fehlern, Situationen oder Momenten, die dich etwas erfahrender machen.

Aber trotzdem vergesse nie, du hast dein Leben selbst in der Hand!

Freitag, 19. August 2016

Personal: Two weeks without social medias

Zwei Wochen habe ich es getan.
Zwei Wochen ohne soziale Netzwerke.
Zwei Wochen aus der heutigen Realität raus.


Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich in der Zeit, wo ich in Schweden war komplett auf mein Internet, also auch alle sozialen Netzwerke verzichtet habe.

Ihr werdet euch bestimmt fragen, warum ich das gemacht habe bzw. was ich damit erreichen wolle, denn heutzutage lebt man ja schon mit den sozialen Netzwerken.


Ab der Fähre nach Dänemark wurde das Internet bei mir für zwei Wochen ausgeschaltet und die Entspannung, ohne Stress, ohne irgendwelche Probleme, oder was auch immer - begann.

Ich konnte abends in Ruhe einschlafen und morgens in Ruhe aufstehen und frühstücken ohne das alltägliche bei mir zu haben. Ich konnte in Ruhe mein Buch lesen und mich darauf konzentrieren. Ich konnte neue Menschen kennenlernen, mit ihnen reden, viele neue Erfahrungen sammeln.

Ich konnte die zwei Wochen vollkommen genießen.

Ich bin auch so eine Art von Mensch, der seinen Freunden erst einmal alles erzählen muss, wenn man sich über etwas aufregt oder was auch immer. 

In den zwei Wochen hatte ich auch solche Situationen, wo ich im alltäglichen sofort eine Audio an eine Freundin gesendet hätte. In der Zeit habe ich gelernt, erst einmal meine Gedanken zu ordnen, darüber nachzudenken und runterzukommen.

Auch dadurch, dass man sozusagen gezwungen ist mit Personen zu reden, was man bei manchen Situationen vielleicht nur über die sozialen Netzwerke tut, habe ich gelernt noch mehr auf die Personen offen und ehrlich zuzugehen und mich besser auszudrücken.

Ich finde es ist sehr wichtig, dass man so etwas noch tut, wenn man zum Beispiel Gespräche persönlich führt, fühlt es sich einfach besser an, dem Gegenüber in die Augen zu schauen und das Gefühl zu haben, du bist nicht über zwei Bildschirme miteinander verbunden.


Mein Fazit aus den zwei Wochen ist, dass mich die Zeit geprägt hat und das ich so etwas bestimmt irgendwann noch einmal wiederholen werde!

Freitag, 12. August 2016

Travel: Oslo 16´

Sechs Wochen ist es schon wieder her, dass ich in Oslo war.
Eine wunderschöne Stadt mit vielen tollen Eindrücken.


Oslo ist wirklich eine sehr große Stadt, eine bekannte Stadt und Hauptstadt Norwegens.

Gegen 11 Uhr sind wir langsam in Oslo angekommen, die ersten Blicke waren der riesengroße Hafen, die großen Schiffe die im Hafen standen und das tolle Gefühl.

Zum Straßenverkehr in Oslo gibt es auch etwas zu sagen. Der ganze Verkehr verkehrt zum größten Teil unterirdisch, viele Auffahrten und Abfahrten, da muss man echt ein Blick für haben. 
Zum Glück hat alles prima funktioniert.

Nach einer langen Suche nach Parkplätzen würden wir an einer Brücke abgelassen und durften in Kleingruppen die Stadt erkundigen.


Drei Freundinnen von mir und ich haben den Tag zusammen verbracht und sind erst einmal ein bisschen an der Straße lang spaziert. 

Ob die Ampel nun rot oder grün war, die Norweger gehen einfach über die Straße und wir dann natürlich auch. 

Wir kamen uns, wie typische Touristen, ich mit meiner Kamera in der Hand und dem typischen deutschen Style. Die Norweger hingegen eher Business und schick gekleidet.


Nachdem ich zu meiner Freundin Vanessa meinte, ich möchte gerne zu Victoria Secret und lautstark davon geschwärmt habe, standen wir wortwörtlich schon fast davor.

Victoria Secret - Ein Traum. Obwohl der Store ziemlich klein war, habe ich dort ein neues Bodyspray gefunden, welches ihr bestimmt in den nächsten Wochen in einen Haul sehen werdet.


Langsam und mit Neugier bummelten wir ein bisschen weiter durch die Innenstadt, an einem großen Parlament Gebäude, an vielen kleinen Cafés, bis wir uns in einen kleinen Park mit größeren Springbrunnen saßen und unser kleines Lunchpaket verdrückten.


Leider fing es dann an zu regnen.

Wir machten uns allerdings nichts daraus und es ging weiter zum Royal Palace, entlang am Opernhaus. Wegen des Regens haben wir uns dort nicht lange aufgehalten und sind wieder zurück in die Innenstadt.


Nach ein paar wenigen Blicken in tolle Geschäfte und einen längeren Aufenthalt im H&M machten wir uns wieder auf den Rückweg zum Treffpunkt.


Als gegen 17 Uhr auch alle wieder an Land gekommen sind machten wir uns auf den Heimweg zurück nach Bengtsfors.


Es war ein unvergesslicher und toller Tag in Oslo!
Ich würde gerne irgendwann noch einmal dorthin.

Freitag, 5. August 2016

Kooperation: Tauschpaket mit der lieben Prisca

Die Zeit verfliegt, die Zeit zerrinnt.
Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft

Die liebe Prisca und ich kennen uns jetzt schon seit Mitte Januar. Alles fing mit Snapchat an, ging weiter zu Whatsapp, letztens haben wir sogar geskypt und nun haben wir uns gegenseitig ein Tauschpäckchen zugeschickt.

Die Planungen dazu begannen schon Ende Mai und nun war alles abgeschlossen, die Päckchen zur Post gebracht und auch sicher beim anderen angekommen.

Als ich das Paket endlich am Freitagabend auspackte, könnt ihr euch nicht vorstellen, wie ich mich gefreut habe - ich glaube, wie ein kleines Kind an alles Festlichkeiten zusammen.

Nun, aber zum eigentlichen, das Tauschpaket!



Als ich das Paket öffnete, erreichte mich dieser tolle Anblick.

Die Karte war auch schnell geschnappt.
Ich finde Prisca hat sich so unheimlich viel Mühe bei der Karte gegeben, sie gefällt mir sehr gut und auch der Spruch ist sehr ansprechend.

Omg, die Kerze - sie riecht so unglaublich gut.
Ich kann ihren Geruch zwar nicht entschlüsseln, jedenfalls spricht der Geruch 100% an. Auch das schön dekorierte Glas gefällt mir.

Als ich die kleinen Päckchen auspackte, war ich erst recht überrascht - Tee im Sommer, aber auf dem zweiten Blick erkannte ich, dass es verschiedene Eisteesorten sind. Ich bin schon sehr gespannt, da ich bis jetzt noch keinen Beutel davon ausprobiert habe.

Ich glaube jeder kennt dieses Produkt.
Ich habe es schon so oft gesehen und dachte mir immer nur, dass brauche ich sowieso nicht, aber in den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass mein Gesicht doch des öfteren angefangen hat zu glänzen und da ist dieses Produkt der perfekte Lifesaver.

Ehrlich gesagt laufe ich jedes mal im Dm an dem Produkt vorbei und überlege, ob ich es mir zulegen soll.
Ich finde Prisca hat meinen Geschmack sehr gut getroffen, denn der Geruch ist echt wunderbar, gleichzeitig ist das Produkt auch noch vegan.

Viele tolle Eisrezepte, ich werde sie bestimmt irgendwann alle durchprobiert haben.
Passend dazu hat Prisca mir solche Eismachteile zugeschickt. Ich wollte so etwas schon länger haben und es ist echt richtig cool.

Vegetarische "Gummibärchen".
Ich kannte diese Marke bzw. dieses Produkt davor noch nicht und habe soeben welche davon probiert.
Ich finde sie schmecken ziemlich gut und sind sehr zu empfehlen.

Ihr wisst nicht, wie oft ich mit Prisca über solche Ausmalhefte geredet habe.
Und ohne Mist, in Oslo hatte ich auch erst eins in der Hand, welches mir dann aber doch nicht zugesagt hat.
Durch das habe ich bisher schon ein bisschen durchgeblättert und ich finde die meisten Motive echt wunderbar.
Eine tolle Variante zu entspannen, Stress abzubauen und einfach seine Ruhe zu haben - vor allem, wenn die Schule wieder anfängt.


Ich wollte mich auch nochmal herzlich bei der lieben Prisca bedanken! Ich finde unsere Planung hat super funktioniert und du hast meinen Geschmack auf alle Fälle getroffen. Vielleicht machen wir so etwas ja irgendwann noch einmal.
Ich würde mich auch echt sehr freuen, wenn ihr bei ihr mal vorbeischauen würdet.
Was ich ihr zugeschickt habe, werdet ihr heute auch auf dem Blog von ihr lesen können.